Waffenpsychologische Begutachtung

Seit dem Waffengesetz 1997 verlangt  die Behörde von Bewerbern um eine Waffenbesitzkarte oder einen Waffenpass die Beibringung eines psychologischen Gutachtens hinsichtlich deren Verlässlichkeit.

Kosten:
gesetzlich festgelegt sind € 284,- (inklusive Ust.)

Ablauf:
Nach einem Gespräch werden standardisierte Fragebögen vorgegeben, in denen etwa Stresstoleranz und Persönlichkeit analysiert werden. Die Untersuchung dauert etwa 1,5 Stunden. Unmittelbar (innerhalb einer Woche) wird das Gutachten an Ihre Adresse versandt. Die Mehrzahl aller Gutachten verlaufen auf Anhieb positiv.

Sollten dennoch Zweifel an der Verlässlichkeit bestehen, wird ein zweiter Termin vereinbart.

Schreibe einen Kommentar

Im Archiv